ALBERTO MIÑO NEUER „MINISTER FÜR KÖRPERLICHES WOHLBEFINDEN“ DER FSOMBB
30.September 2019

image00009

Chemnitz, 25.09.19. Das Ministerium der FSOMBB bekommt sportliche Verstärkung: Alberto Miño ist nicht nur Ausnahmetalent im Tischtennis, sondern ab sofort auch neuer Repräsentant des Freistaates. In seiner Funktion als Minister für Körperliches Wohlbefinden ist der Bundesliga-Spieler nicht nur Inspirationsquelle in Sachen Fitness und Durchhaltevermögen, sondern vertritt die Marke auch auf seinen internationalen Turnieren. José Borge freut sich über den Gewinn von Miño für die FSOMBB: „Tischtennis ist für jedermann, deshalb passt es auch so gut zu uns! Die Liga ist eine ganz besondere – hier fühlt man sich direkt willkommen und trifft Leute wie du und ich. Auch Alberto ist super erfolgreich, aber total auf dem Boden geblieben – das ist doch genau bruno banani!“

Miño spielt seit seinem 7. Lebensjahr Tischtennis. Nach zahlreichen Auszeichnungen als Jugendlicher in seinem Heimatland, wechselte er bereits mit 19 Jahren in die europäische Profi-Liga. Heute belegt Miño Platz 75 der Weltrangliste der International Table Tennis Federation (ITTF) und spielt für den TTC Schwalbe Bergneustadt in der 1. Bundesliga. Sein Ziel für die Zukunft: auf Platz 60 zu klettern und sich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo zu qualifizieren.

 

Anzutreffen ist der Bundesliga-Spieler bei seinen nächsten Turnieren:

ITTF Swedish Open, Stockholm: 01.10. – 06.10.2019

ITTF World Tour Platinum German Open, Bremen: 08.10. - 13.10.2019

ITTF World Tour Platinum Austrian Open, Linz: 12.11. - 17.11.2019